Drei Höhepunkte zum Abschluss des Sächsischen Mozartfests 2017

Das Sächsische Mozartfest 2017 geht in sein Abschlusswochenende. Drei spannende Konzerte in Chemnitz und Waldenburg werden noch einmal das Thema „Mozart und Böhmen“ klingend umsetzen – auf ganz verschiedene Weise und in höchst kompetenter Annäherung! Für alle Konzerte gibt es noch Restkarten an der Abendkasse. Die Sächsische Mozart-Gesellschaft e. V. freut sich auf Ihren Besuch – lassen Sie uns gemeinsam den Ausklang des diesjährigen Mozartfestes feiern!

Nachtkonzert mit dem tiburtina ensemble

tiburtina ensemble

Am heutigen Sonnabend begeben wir uns zu den Wurzeln von „Mozart und Böhmen“ und freuen uns auf ein stimmungsvolles Nachtkonzert mit dem tiburtina ensemble, einer Frauenschola aus Prag. Die Mitglieder rund um die Leiterin Barbora Kabátková sind allesamt erfahren in der Aufführungspraxis der Alten Musik und wenden sich gemeinsam der ältesten Musik ihrer Vorfahren zu: das tiburtina ensemble führt uns zurück zu den Hymnen der Heiligen Wenzel und Ludmilla in die Welt der Gregorianik und des Mittelalters. Ihre klaren Stimmen werden in der Schlosskirche Chemnitz, am Sonnabend, den 27. Mai um 21 Uhr bezaubern.

Mozart auf der Reise nach Prag

M. Nostitz Quartett

Am 28. Mai laden wir erneut nach Waldenburg ein, diesmal in das Schloss, wo das Prager M. Nostitz Quartett – der Name weist auf das vom Grafen Nostitz gegründete Ständetheater in rag, in dem Mozart seine gefeierten Aufführungen hatte – gibt unter dem Motto „Mozart auf der Reise nach Prag“ ein Konzert mit Werken von Haydn, Schubert und Mozart. Dazu wird der Chemnitzer Schauspieler Frank Höhnerbach Literarisches zu Mozart lesen – Beginn ist um 17 Uhr.

Abschlusskonzert im Originalklang

La Folia Barockorchester

Der international gefeierte Cembalist Mahan Esfahani und das La Folia Barockorchester  haben exklusiv für das Sächsische Mozartfest ein Programm zusammengestellt, das noch einmal „Mozart und Böhmen“ würdig beleuchtet und die vielen Facetten der Musik der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts zusammenbringt. Auf dem Programm stehen Werke von Mozart, Myslivecek, Vanhal und Benda – vorab haben wir mit Mahan Esfahani über Prag, Mozart und die im Konzert zu hörenden Werke gesprochen – ein Lesetipp!

Das Abschlusskonzert des Sächsischen Mozartfestes beginnt am Sonntag, den 28. Mai um 20 Uhr in der Schlosskirche Chemnitz! Auch dafür gibt es noch Restkarten!

Fotos: PR, Archiv SMG, Martin Förster

SAB Emblem_Europaeische_Union_mit_Verweis_Fonds_FarbeSAB Programmlogo

LOGO_UJEP_CZ_CMYK

kdfs