Sächsisches Mozartfest 2017 eröffnet

Am Freitagabend wurde in der Kreuzkirche Chemnitz das Sächsische Mozartfest 2017 „Mozart und Böhmen“ mit einem festlichen Konzert und der Verleihung des Mozartpreises 2017 eröffnet. Gert Gauder, Vorstand der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V. und der Kulturbürgermeister der Stadt Chemnitz, Philipp Rochold, begrüßten die Musiker, Ehrengäste und das zahlreich erschienene Publikum. Mit einem Programm rund um Mozarts Prager Erfolge wurde das Motto des diesjährigens Mozartfests gleich im ersten Konzert umfassend beleuchtet und Mozarts Musik für „seine“ Prager vorgestellt.

Mit den sinfonischen Beiträgen und Arien war das Mendelssohn Kammerorchester Leipzig befasst, das von dem tschechischen Cembalisten und Dirigenten Václav Luks, dem diesjährigen Mozartpreisträger, geleitet wurde. Neben Mozarts Ouvertüre zu „La Clemenza di Tito“, 1791 für die Krönungsfeierlichkeiten von Leopold II in Prag entstanden, begeisterte Luks am Ende des Konzertes mit einer mitreißenden Interpretation von Mozarts „Prager Sinfonie“, die der Komponist in der böhmischen Musikmetropole in einer Academie vorstellte.

Die slowakische Solistin Simona Houda-Šaturová, die derzeit in der „Entführung aus dem Serail“ an der Semperoper Dresden brilliert, sang eine Arie aus „Don Giovanni“ und die Konzertarie „Bella mia fiamma, addio“, die Mozart für die Prager Sopranistin Josefiná Dušková verfasste. Die Arien wurden in Chemnitz so stark bejubelt, dass Houda-Šaturová das „Alleluja“ aus der Motette „Exsultate, jubilate“ als Zugabe sang.

Im Eröffnungskonzert wurde Václav Luks von Prof. Dr. Günther Schneider, MdL, Vorsitzender des Kuratoriums der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V., der Mozartpreis 2017 übergeben – gestiftet wurde er in diesem Jahr von der Firma Diagnosticum Chemnitz. Die Laudatio hielt der Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler und hob nicht nur Václav Luks international anerkannte musikalische Leistungen hervor, sondern würdigte seine sehr erfolgreichen Bemühungen in der kulturellen Verständigung der Länder Böhmen und Sachsen. Beim anschließenden Empfang dankte Václav Luks für die erhaltene Auszeichnung und zeigte sich glücklich darüber, dass eine jahrelange Arbeit auch und gerade für Mozarts Musik nun Früchte trage.

Alle Konzerte des Sächsischen Mozartfests 2017 sind im Terminkalender auf unserer Homepage oder im Gesamtprogramm des Mozartfests 2017 (pdf) einsehbar. Weitere Informationen erhalten Sie auch auf unserer Mozartfest-Website.

Galerie „Eröffnungskonzert des Sächsischen Mozartfestes 2017“
Fotos (c) Wolfgang Schmidt

 

SAB Emblem_Europaeische_Union_mit_Verweis_Fonds_FarbeSAB Programmlogo

LOGO_UJEP_CZ_CMYK

kdfs