Sächsisches Mozartfest eröffnet am 4. Mai

Vom 4. bis zum 13. Mai 2018 findet in Chemnitz, der sächsischen Region und an ausgewählten Veranstaltungsorten in Tschechien das 27. Sächsische Mozartfest „Variationen“ statt. Das Eröffnungswochenende stimmt mit einer Fülle von Veranstaltungen auf eine Dekade im Zeichen Wolfgang Amadé Mozarts ein.

Radiohörer haben zum Auftakt eines ereignisreichen Tages am Freitag, den 4. Mai bereits um 8.40 Uhr die Gelegenheit auf MDR KULTUR Bekanntschaft mit unserem diesjährigen Mozartpreisträger zu machen.
In Kooperation mit der CVAG begleiten unsere Mozartkinder Sie unter dem Motto Mozart auf der ganzen Linie musizierend bei der Anfahrt zum Eröffnungskonzert in den Linien 4 und 5 der Chemnitzer Straßenbahn.
Das Eröffnungskonzert mit Verleihung des Mozartpreises am 4. Mai um 19 Uhr in der Chemnitzer Kreuzkirche bietet in diesem Jahr eine mit Überraschungen und Pointen bespickte Begegnung zwischen Johann Christian Bach, Wolfgang Amadé Mozart und Arvo Pärt. Solistin ist die Pianistin Saskia Giorgini, Gewinnerin des Internationalen Mozartwettbewerbs Salzburg 2016. Auch Hartmut Schill, Konzertmeister der Robert-Schumann-Philharmonie, tritt als Solist in Erscheinung. Es spielt das Netzwerkorchester unter der Leitung von Eckehard Stier.
Der Mozartpreis, gestiftet von Diagnosticum, geht in diesem Jahr an den Chemnitzer Oboisten Ekkehard Hering. Die Laudatio hält Prof. Karl Clauss Dietel.

Auch Samstag, der 5. Mai beginnt mit einem Auftritt der Mozartkinder. Eine Kammermusik-formation des Projektes musiziert zum „Tag der Städtebauförderung“ um 11 Uhr am Brühl.
Im ersten Konzert auf tschechischem Boden präsentieren im Kaisersaal des Stadtmuseums Ústí nad Labem Mitglieder des Ensembles „Clarinet News“ gemeinsam mit den Sängern Sonja Maria Westermann, Aneta Petrasova und Georg Streuber unter dem Titel Eine Hochzeit und viele Zwischenfälle  Mozart-Opern „im Taschenformat“.
Mit „Sinfonien im Taschenformat“ gibt das Lübsche Trio am 5. Mai um 20 Uhr in der Villa Esche Einblicke in ein heute weitestgehend vergessenes Kapitel der Musikgeschichte. In der Bearbeitung von Johann Nepomuk Hummel erklingt u. a. das krönende Werk des Eröffnungskonzerts, die Jupiter-Sinfonie.

Am Sonntag, den 6. Mai hat das Konzertmeisterquartett der Chursächsischen Philharmonie speziell für das 27. Sächsischen Mozartfestes eine Matinee in Bad Elster vorbereitet.
Im Stadttheater Chomutov feiern das Ensemble 100Mozartkinder und das Streichorchester Ponticello der Jugendkunstschule ZUŠ Chomutov mit einem gemeinsamen Jubiläumskonzert das 10- bzw. 20-jährige Bestehen der beiden Projekte.
Das Konzert unseres Waldenburger Freundeskreises ist leider bereits ausverkauft. Alle Zuhörer, die sich nun vergeblich auf Viel Wind um Mozart gefreut haben, verweisen wir auf unsere anderen Konzerte im Mozartfest und sind sicher, dass Sie in unserem Gesamtprogramm passenden Ersatz finden.

Alle Konzerte finden Sie im Terminkalender auf unserer Homepage oder im Gesamtprogramm des Mozartfestes 2018.

          

         

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.