Sächsisches Mozartfest in vollem Gang

Zahlreiche beeindruckende Konzerte liegen bereits hinter uns. Mozart-Essenzen in der Villa Esche, Harmoniemusik im Schloss Waldenburg, eine „Oper im Taschenformat“ in Ústí nad Labem und der Marienberger Baldauf Villa, Klavierquintette im Büroland sowie ein intensiver Konzertabend mit der Deutschen Streicherphilharmonie in der Kreuzkirche ließen in der vergangenen Woche keine Wünsche offen.
Am Abschlusswochenende werden wir dem Festivalmotto „Variationen“ in besonderem Maße gerecht, setzen Kontraste zwischen Klassik und Jazz im Baustellenkonzert und holen mit Video-Design im Wasserkraftwerk Mittweida und Latin-Grooves in der schönherr.fabrik Mozart ins 21. Jahrhundert. Wir laden herzlich ein, sich mit uns im Sinne unseres Vereinsmottos „Musik gemeinsam erleben!“ auf diese Experimente einzulassen.

Mit Beginn des Mozartfestes endete auch die Crowdfunding-Aktion zur Finanzierung des Jubiläumsjahres unseres Projektes 100Mozartkinder. Was am Anfang als kühner Wunsch erschien, ist geschafft: Mit einem Spendeneingang in Höhe von 21.931 € wurde das gesteckte Ziel sogar noch übertroffen. Unser herzlicher Dank gilt allen, die mit vielen kleinen und auch einigen großen Spenden ermöglichen, dass die Mokis Ihre Ideen in die Tat umsetzen können. Schon Ende Mai geht es los mit einem Besuch der „Zauberflöte“ in der Semperoper.

Impressionen der Woche
Fotos ©Wolfgang Schmidt

         

           

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.