Wieland Götze

Wieland Götze erhielt seine musikalische Ausbildung 1991-98 an der Musikschule, 1998-2002 im BW Musikkorps. Er studierte 2002-2006 an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar. Seit 1994 ist er in verschiedensten Rock- und Jazzbands tätig. Er nahm Unterricht bei Jo Thönes (The Greatest), Sperie Karas (The Legend), Werner Schmitt u.a. Er wirkte bei diversen Musicalproduktionen mit: „Mephisto“ (Weimar 2003), „Chess“ (Nordhausen 2007), „West Side Story“ (Meiningen 2009), „Fame“ (Gera 2008) und „On the town“ (Nordhausen 2009). Seit 2003 ist er Schlagzeuger der Leipzig BigBand und im LeipJAZZig-Orkester. Zusammenarbeit mit: Nils Landgren, Nina Hagen, Andy Haderer, Allen Vizutti, Debbie Davis, Dirk Zöllner, Puhdys, Gunther Emmerlich, Frank Zander, Bernhard Brink, Pascal v. Wroblewski, Angelika Weiz u.a.

Wieland Götze ist derzeit der Schlagzeuger des König-Trios.

Das König-Trio wurde 1987 gegründet. In den ersten Jahren, in denen vorrangig Kompositionen von Stephan König auf dem Programm standen, waren Thomas Moritz (Kontrabaß) und Jörg Steffens (Schlagzeug) die ständigen Partner von Stephan König (Klavier). Seitdem hat die Besetzung einige Male gewechselt – je nach der speziellen musikalischen Ausrichtung der Projekte waren am Baß Stephan „Grete“ Weiser oder Tom Götze sowie am Schlagzeug Wolfram Dix oder Frank-Endrik Moll zu erleben. Bei den aktuellen Programmen „Bach in Jazz“ (CD rondeau 2012), „Wagner in Jazz“ und „Bilder einer Ausstellung – the jazz-version“ (Mussorgski / König) spielt Stephan König zusammen mit Thomas Stahr (Baß) und Wieland Götze (Schlagzeug).

Foto: © Guido Werner

 

Donnerstag, 18.05.2017  20:00 Uhr

Villa Koerner
Beyerstraße 25, 09111 Chemnitz, Sachsen