Klenke Quartett

Annegret Klenke – Violine
Beate Hartmann – Violine
Yvonne Uhlemann – Viola
Ruth Kaltenhäuser – Violoncello

Die vier Musikerinnen des Klenke-Quartetts haben viele Gemeinsamkeiten. So sind sie nicht nur alle Jahrgang 1972, sondern auch alle Absolventen der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar. Die Entstehung des Quartetts kann man als glückliche Fügung bezeichnen. Annegret Klenke und Beate Hartmann benötigten im ersten Semester ihres Studiums einen Pflichtschein im Fach Kammermusik/Streichquartett und suchten dafür mit einem Aushang am Schwarzen Brett eine Bratsche und ein Cello. Yvonne Uhlemann und Ruth Kaltenhäuser meldeten sich. Die erste Probe am 23. Mai 1991 führte die vier Frauen zusammen und seitdem haben sich ihre musikalischen Wege nicht mehr getrennt, nur der Name blieb wie auf dem Semesterschein: Klenke-Quartett.
Seit ihrem Debüt 1994 konzertierte das Klenke-Quartett bei renommierten deutschen Festivals, so u. a. bei den Musikfestspielen Mecklenburg–Vorpommern, beim Rheingau Musikfestival, beim Kissinger Sommer, beim Mozartfest Würzburg und beim Sächsischen Mozartfest. Zahlreiche Konzertreisen führte die vier Frauen durch sämtliche europäischen Länder sowie durch Nord- und Südamerika. 2003 begleiteten sie den damaligen Bundespräsidenten Johannes Rau auf seinen Staatsbesuchen mit Konzerten in Mexico, Chile, Uruguay und Brasilien. Seit 2003 leiten die Musikerinnen mit großem Erfolg ihre eigene Konzertreihe „Auftakt“ im Goethe-Nationalmuseum in Weimar, die unter der Trägerschaft des Kammermusikvereins und des Freundeskreises des Klenke Quartetts e. V. durchgeführt wird.
Im Januar 2007 erhielt das Klenke-Quartett auf der MIDEM, der weltweit größten und bedeutendsten Musikfachmesse in Cannes den bedeutenden Classical Award in der Kategorie „Jury Nomination“. Ihre aktuelle CD, die Live Einspielung der „Sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ von Joseph Haydn, erschienen bei Berlin Classics (edel), wurde im Mai 2008 von der französischen Zeitschrift „Le Monde de la musique“ mit dem „CHOC du Mois“ ausgezeichnet. Bereits seit 20 Jahren besteht das Klenke-Quartett in Originalbesetzung. In ihrem Jubiläumsjahr 2011 gastieren die vier Musikerinnen als “Artists in residence” bei der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V. gemeinsam mit ihrem geschätzten Kammermusikpartner Martin Stadtfeld.

Verwandte Saiten 
Kreuzkirche Chemnitz, Henriettenstraße 36, 09112 Chemnitz
Donnerstag, 20. Mai 2021 – 20.00 Uhr

Foto: © Uwe Arens